Chronik rechter Aktivitäten

Rechte Aktivitäten melden

Newsletter abonnieren

Spende für die K²-Kulturkiste

Seit dem 03.12. zeigt das Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Peter Hettlich in der Schloßstraße 4 die Ausstellung "Hass vernichtet!"

In vielen deutschen Orten werden BesucherInnen von nazistischen Schmierereien begrüßt. Auch in der Sächsischen Schweiz wurden in den letzten Jahren  Hakenkreuze oder antisemitische Hetze gesprüht. Daran gestört haben sich leider nur wenige. Am 04.12. unternahm Irmela Mensah-Schramm einen Spaziergang mit Jugendlichen durch Pirna und beseitigte Nazipropaganda.

Seit Jahren geht sie entschieden gegen Hass-Schmierereien vor. Die ehemalige Berliner Lehrerin ist mittlerweile 62 Jahre und wurde mit dem Erich-Kästner-Preis ausgezeichnet. Am 03.12. wurde vor 15 BürgerInnen im Büro des Grünen-Bundestagsabgeordneten Peter Hettlich in Pirna (Schloßstraße 4) ihre Fotoausstellung "Hass vernichtet!" eröffnen. Dort werden Bilder von Schmierereien gezeigt, die Irmela Mensah-Schramm beseitigte. Im Anschluss erklärte sie in einem kleinen Podiumsgespräch ihre Motivationen. Am 17.12. wird sie erneut zu einem Gespräch in Pirna sein.

Die Präsentation der Ausstellung und das Gespräch werden unterstützt durch den "Lokalen Aktionsplan" im Landkreis Sächsische Schweiz


16
Dez
K2 Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 18:00

Zum Seitenanfang