Chronik rechter Aktivitäten

Rechte Aktivitäten melden

Newsletter abonnieren

Spende für die K²-Kulturkiste

50 Ausgaben „attenzione“ aus Pirna

Im November 2004 entschieden sich die Mitglieder des AKuBiZ e.V. ein kleines Informationsheftchen herauszugeben. Dies nannten sie später „attenzione“. Sie sollte Neuigkeiten aus der Region und den Aktivitäten des Vereins beinhalten.
Die erste Ausgabe enthielt damals unter anderem einen Aufruf zur Demonstration „Schöner Leben ohne Naziläden“ und einen Bericht über die Ausstellung „Aktueller Antisemitismus in Deutschland und Europa“. Beides fand in Pirna statt.
In den folgenden Ausgaben interviewten wir eine Reihe interessanter Gesprächspartner_innen, wie dem Kulturbüro Sachsen, der RAA-Opferberatung oder der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. Unseren Partner_innen gehört dabei unser Dank. Wir machten auf die Situation in der Sächsischen Schweiz aufmerksam, in dem wir Übergriffe oder Prozesse dokumentierten. Die Beobachtung rechter Tendenzen zählte immer zu den wichtigen Zielen.
Doch auch unsere Veranstaltungen wurden angekündigt: Fussballturniere, Ausstellungen und Wanderungen. Nachher gab es häufig Berichte bzw. Auswertungen. Gleiches traf auf Demonstrationen zu.
Dies wollen wir auch in den nächsten Ausgaben so beibehalten. Eine kleine Änderung gibt es nur im Design. Mal sehen wie lange es anhält :)

Inhalt im Heft:
- Bericht zum 13.02. in Dresden
- Gedenken an Antifaschist_innen
- Nazigewalt in Pirna - ein Rückblick
- Ankündigungen des Vereins


08
Okt
Hohnstein
Zeit: 10:00

11
Okt
IBZ Pirna
-
Pirna
Zeit: 17:30

15
Okt
Bahnhof Pirna
-
Pirna
Zeit: 10:00

12
Nov
Kulturkiste K2 - Pirna
-
Pirna
Zeit: 17:00

09
Dez
Kulturkiste K2 - Pirna
-
Pirna
Zeit: 17:00

Zum Seitenanfang
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.