Chronik rechter Aktivitäten

Rechte Aktivitäten melden

Newsletter abonnieren

Spende für die K²-Kulturkiste

Der Pokal zum KickerturnierIm Herbst 2001 entstand unter Jugendlichen aus Pirna und der Umgebung die Idee, einen eigenen Verein zu Gründen. Sie wollten einen Schutzraum bieten, denn ihre Jugend war geprägt von den Übergriffen der Neonazi-Organisation „Skinheads Sächsische Schweiz“. Sie setzten diese Idee in die Tat um...

Und so gibt es uns nun schon seit 15 Jahren. Mit Diskriminierungsfreiheit und Kreativität gestalten wir seither Räume und bringen uns in den politischen Dialog von Stadt, Landkreis und auch darüber hinaus ein. „Ich habe großen Respekt vor dem Engagement der AKuBiZ-Aktiven und wünsche ihnen weiterhin Kreativität und Kraft zum Durchhalten. Den Verantwortlichen in der Stadt und im Landkreis gratuliere ich zu diesem Verein und zu diesen Menschen, die Demokratie gestalten.“ erklärte Prof. Ullrich Gintzel.

Im Fokus unserer Arbeit steht seit vielen Jahren die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus. Im Besonderen liegt der Blick auf der Region und so entstand eine Flyerserie zu den ehemaligen Konzentrationslagern im Landkreis.

Diese wird durch „Das KZ Außenlager Porschdorf“ erweitert. Es ist der fünfte seiner Art. „Von der hervorragenden Arbeit dieses kleinen Vereins könnten viele Verbände und Einrichtungen der politischen Bildung in Sachsen lernen, dass Mut zum Widerspruch und Neugier auf Verdrängtes und Vergessenes einander bedingen und Zivilcourage erlebbar machen.“ meint dazu Dr. Uwe Hirschfeld.

Doch auch internationale Begegnungen führen wir regelmäßig durch. Diese führt uns im nächsten Jahr nach Frankreich und Luxemburg. Das diese Begegnungen Brücken bauen können, erfahren wir immer wieder. „Ich konnte mich von den guten Arbeitsmethoden sowohl in Reggio Emilia als auch in Pirna persönlich überzeugen. Für all diese und vieles mehr gehören Steffen und der Pirnaer Gruppe meine Unterstützung und tiefe Freundschaft.“ Erzählt Carlo Marmiroli aus Reggio Emilia, dessen Vater als Partisanen „Mirko“ kämpfte.

Für den 25. November luden wir deshalb zu einem kleinen Pressefrühstück in unsere K2-Kulturkiste ein. Zu diesem kam dann auch Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke. Er überbrachte ein Geschenk und durfte selbst eines mit ins Rathaus nehmen. Auf unserer diesjährigen Bildungsfahrt besuchten wir die Gedenkstätte Grafeneck. Der Künstler Jochen Meyder möchte mit seinem Kunstprojekt – über 10.000 individuelle Tonfiguren - den Opfern von Grafeneck wieder eine Identität und ein Gesicht geben. Eine dieser Tonfiguren wurde nun der Stadt Pirna übergeben, eine weitere bleibt im AKuBiZ. Eine dritte Figur schenkten wir der Heilpädagogik Bonnewitz, die uns seit Jahren als Kooperationspartner zur Verfügung steht.

Die Geburtstagsfeier fand dann entsprechend einen Tag später in Bonnewitz statt. Als besondere Geburtstagüberraschung präsentieren wir dabei den 10. Antira-Fussball-Cup, als Kicker-Turnier. Über einige Stunden kickerten dann acht Teams um die begehrten Pokale. Am Ende setzte sich die Junge Gemeinde Sachsnitz im Finale gegen die AG Asylsuchende durch. Neben der Vorstellung unseres neuen Flyers zum ehemaligen Konzentrationslager Porschdorf präsentierten wir auch den Geschichtsatlas, der unter www.gedenkplaetze.info erreichbar ist. Dort werden geschichtsträchtige Orte im Landkreis digital sichtbar gemacht. Er soll auch in Schulen eingesetzt werden können. Gleiches zählt für unseren neuen Comic. „Nichts Neues aus Sachsnitz“ ist unser zweites Werk in Kooperation mit dem Künstler Torte. Das 48-seitige Heftchen wird in einer Auflage von 20.000 Stück verteilt. Unterstützt wurde die Erstellung durch die Crowdfunding Plattform startnext, die Amadeu-Antonio-Stiftung und den Hans-Böckler-Solidaritätsfonds.

Viele unsere Gäste aber auch derer, die nicht zur Feier kommen konnten sprachen in ihren Schreiben davon, dass unsere Zusammenarbeit mehr ist, als die Kooperation zweier Organisationen. Es entwickelten sich über viele Jahre Freundschaften, die zur Basis unserer Partnerschaft wurden. Dem können wir eigentlich nichts hinzufügen.

Unter #akubiz15yrs twitterten wir die vergangenen Tage auch Glückwünsche und Impressionen. Die wohl besondere ist eine lange Tapete der Diablos Leutzsch, die sie zum Spiel der BSG Chemie Leipzig in Plauen zeigten: 15 Jahre Licht im Dunkeln – Happy Birthday AKuBiZ Pirna!

Wir danken allen Gratulierenden für ihre Worte und ihre zum Teil langjährige Unterstützung.


24
Jun
Pirna
-
Pirna
Zeit: 16:00

30
Jun
K²-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 20:00

02
Jul
Saarbrücken

28
Jul
K²-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 20:00

12
Aug
Burg Hohnstein
-
Hohnstein
Zeit: 10:00

07
Okt
Hohnstein
-
Hohnstein
Zeit: 10:00

22
Dez
K2-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 18:00

Zum Seitenanfang