Chronik rechter Aktivitäten

Rechte Aktivitäten melden

Newsletter abonnieren

Spende für die K²-Kulturkiste

Die Plauderkiste war unterwegs bei der BSG Chemie LeipzigSeit einigen Wochen läuft nun unser neues Projekt – die Plauderkiste. Einmal im Monat wollen wir versuchen, einen interessanten Ausflug anzubieten. Unsere erste Reise führte uns mit Kindern und Jugendlichen verschiedener Einrichtungen dabei nach Leipzig, zu den Fans der BSG Chemie.

Mit 20 Menschen fuhren wir also die rund 150 Kilometer, um uns mit den Chemiker*innen zu treffen und das Spitzenspiel der Sachsenliga gegen Stahl Riesa zu sehen. Das Duell der beiden Teams war schon vor vielen Jahren eine spannende Partie der DDR-Oberliga, als die Spiele noch von über 10.000 Gästen besucht wurden. Zwar sind diese Zeiten vorbei aber im Vergleich der Sachsenliga haben beide Teams mit über 400 (Stahl Riesa) und über 1000 (Chemie Leipzig) Zuschauer*innen einen sehr hohen Durchschnitt.

Doch bevor wir das Spiel sahen, ließen wir erst einmal selbst das Runde Leder rollen. In der prall gefüllten Halle spielten drei Teams gegeneinander und bewiesen gleich ihr fußballerisches Können. Unsere Reisegruppe genoss sichtlich die Begegnung mit den Leipziger*innen, auch wenn die Spiele hart umkämpft waren. 

Im Anschluss gab es dann dafür eine Stärkung in der Sachsenstube, dem Heiligtum der chemischen Fangemeinschaft. Hier prangt schon, in freudiger Erwartung, ein Plakat mit der Einladung der Eintracht Frankfurt zum Freundschaftsspiel.

Nach einem leckeren Buffet, einem riesigen Eisnachtisch und einem erneuten Fußballspiel, konnten wir dann der diabolischen Blockvorbereitung zuschauen. Die Ultras Leutzsch hatten sich für das Spitzenspiel auch ordentlich ins Zeug gelegt. Und mit der Unterstützung von rund 1500 Chemie-Fans gelang dem Team auch schon nach 11 Minuten die Führung. Doch die Riesaer drehten mit zwei Toren in der 13 und der 19 Minute den Spielverlauf. Durch ein weiteres Tor kam Chemie aber zum Ausgleich, mit dem es auch in die Pause ging.

Das bisher recht ausgeglichene Spiel änderte sich in der zweiten Halbzeit und Chemie Leipzig drückte deutlich in Richtung Führung und auch von den Rängen wurde die Unterstützung immer lautstärker. Nach einem Pfostenschuss kam dann in der 79. Minute der ersehnte 3:2 Treffen, der mit „Spitzenreiter, Spitzenreiter“-Rufen bejubelt wurde. So blieb es auch bis zum Ende der Partie und damit führt Chemie Leipzig nun mit 19 Punkten, vor Stahl Riesa (17 Punkte) und Eilenburg (16 Punkte), die Tabelle der Sachsenliga an. Einige der rund 200 Fans von Stahl Riesa zeigten dann ihre Gesinnung und versuchten mit „Wir sind das Pack!“ und „Juden Chemie!“ Rufen eine Auseinandersetzung zu provozieren, die allerdings durch einen Polizeieinsatz verhindert wurde.

Am Ende des für uns schönen Tages wurden noch die Spieler der BSG Chemie Leipzig gefeiert, die durch ihre kämpferisch starke Leistung und die lautstarke Unterstützung der Fans zu drei wichtigen Punkten kamen. Wir bedanken uns für die Einladung beim Fanprojekt Leipzig, den Diablos Leutzsch und der BSG Chemie Leipzig.


26
Mai
K²-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 20:00

10
Jun
Lidice Memorial
-
Lidice

21
Jun
Pirna
-
Pirna
Zeit: 10:00

23
Jun
Pirna
-
Pirna
Zeit: 16:00

30
Jun
K²-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 20:00

02
Jul
Saarbrücken

28
Jul
K²-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 20:00

12
Aug
Burg Hohnstein
-
Hohnstein
Zeit: 10:00

07
Okt
Hohnstein
-
Hohnstein
Zeit: 10:00

22
Dez
K2-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 18:00

Zum Seitenanfang